facebook
offizieller_Club

Sektionstreffen im März

Am Sonntag, den 26.03.2023 trafen sich die „Nord-Westler“ zum dritten und letzten Termin vor der neuen Z3 Saison 2023. Am Samstag vor diesem Treffen hatte der gesamte Norden ein „shitt“ Wetter, so dass ich mich nicht überwinden konnte, meinen Zetti aus der Garage zu holen. Meine nächsten Club-Nachbarn hatten sich das offensichtlich auch so gedacht. Deshalb fehlen auf den Bildern noch zwei Z3. Schön aber, dass drei in der Reihe der Zettis zum ersten Mal hier parkten.

Zu diesem Frühstück durften wir jetzt auch unser zwölftes aktives Mitglied begrüßen. Noch viel schöner war nach kurzer Vorstellung und Gespräch die sofortige Integration des zwölften Mitglieds in unserer Mitte, so wie wir das schon kennen. Außenstehende hätten vielleicht den Eindruck gewinnen können, wir seien schon immer die „zwölf Geschworenen“ gewesen.

Wir begannen jedenfalls wieder mit alkoholfreiem Sekt und ließen es uns selbstverständlich beim ausgiebigen Frühstück gut gehen. Zu besprechen hatten wir neben dem Frühstück auch einiges, vom verlängerten Aufenthalt bei unserem Jubiläum in München (für einen Teil von uns zwei Nächte mehr), der Rückreise mit Übernachtung und der ersten Tour in diesem Jahr.

Weil wir als Ziel für unsere erste Tour einen großen Oldtimer-/ Youngtimer-Händler in den Niederlanden ausgewählt hatten, verschoben sich der ursprünglich vorgesehene Sonntagstermin für diese Fahrt auf Samstag, den 22.04. Samstags gibt es in dem Autohaus eine Beratung, sonntags ist dort natürlich geschlossen, weshalb es nur Sinn macht, an einem Samstag zu fahren. Leider ahnten wir an dem Sonntag noch nicht, dass Einige von uns durch die Terminverschiebung Überschneidungen mit anderen Verpflichtungen bekommen würden und daher nicht mitfahren können. Es ist wirklich sehr schade und bedauerlich, aber trotz intensiver Suche war es uns leider doch nicht möglich, einen Ausweichtermin im April 2023 zu finden, an dem Alle mitfahren können. Vielleicht können wir die Tour in die Niederlande deshalb zu einem späteren Zeitpunkt, evtl. mit ein paar Variationen, auch nochmal fahren?

Eigentlich versteht es sich von selbst, aber auch an dem Sonntag waren wir wieder die letzten Gäste, die das Lokal verließen. Kurz vor unserem Aufbruch kam allerdings unsere Servicekraft, die wir in der Zeit, in dem wir das Restaurant als Stammlokal hatten, sehr zu schätzen lernten, mit einer traurigen Nachricht. Leider stellt das Lokal den Betrieb in Kürze ein. Wir bedauern das sehr, weil wir uns dort auf der Empore immer sehr gut aufgehoben fühlten und weder der Service noch die Qualität des Frühstücksbuffets je Anlass zur Kritik geboten hätten. Sollte es vielleicht doch einen Weg geben, das Lokal weiterzuführen, würden wir das als Stammgäste begrüßen.

02.04.2023 Claudia

bild 1 bild 2 bild 3 bild 4 bild 5 bild 6 bild 7